Häufig gestellte Fragen

Wie werden Artikel importiert?

Öffnen Sie hierzu das Artikelmodul in fileWorker und wählen über die Funktionen „Artikel importieren“ aus. Anschließend öffnet sich ein Fenster, in dem der Import der Artikel durchgeführt werden kann.

Bei Betätigung des Buttons „Artikelimport“ öffnet sich ein Fenster, zur Auswahl der zu importierenden Artikeldatensätze. Nachdem die Datei ausgewählt wurde, muss die Zuordnung der Quellfelder und Zielfelder durchgeführt werden. Anschließend werden die Artikel in eine Zwischentabelle importiert. Nun können die importierten Artikel kontrolliert und evtl. nachbearbeitet werden.

Über den Button „Erst-Übergabe in eigentliche Artikeldatei“ werden die Artikel in fileWorker importiert und können verwendet werden.

Wie wird ein Programmupdate von fileWorker durchgeführt?

Technischer Hintergrund

Grundsätzlich werden zur Ausführung von fileWorker drei Dateien benötigt. (fileWorkerWaWi.fmp12, fileWorkerBilder.fmp12, fileWorkerDruck.fmp12)

fileWorkerWaWi.fmp12 – Diese Datei beinhaltet alle Daten die in fileWorker verwendet werden, wie z.B. Adresse, Artikel, Angebote, POS-Belege etc.

fileWorkerBilder.fmp12 – Diese Datei beinhaltet alle in fileWorker hinterlegten Bilder, wie z.B. Bilder die in Artikeln hinterlegt wurden.

fileWorkerDruck.fmp12 – Diese Datei beinhaltet alle Druckformulare aus fileWorker. Haben Sie beispielsweise Änderungen an Ihrem Angebotsformular vorgenommen, werden diese in der Datei fileworkerDruck.fmp12 gespeichert.

Sofern ein Update Ihrer fileWorker-Software durchgeführt werden soll, wird Ihnen die Software fileWorker in einer aktuellen Version zur Verfügung gestellt. (fileWorkerWaWi.fmp12, fileWorkerBilder.fmp12, fileWorkerDruck.fmp12. Diese Version beinhaltet alle Neuerungen und Erweiterungen, jedoch keinerlei Daten.

Nun existieren zwei Ordner:

Ordner 1 (fileWorker 9): Beinhaltet (fileWorkerWaWi.fmp12, fileWorkerBilder.fmp12, fileWorkerDruck.fmp12) mit Ihren Daten.

Ordner 2 (Update 9XXX): Beinhaltet (fileWorkerWaWi.fmp12, fileWorkerBilder.fmp12, fileWorkerDruck.fmp12) mit neuen Funktionen.

Benennen Sie fileWorkerWaWi.fmp12 aus Ordner 1 um, in WaWi.fmp12 und kopieren diese in Ordner 2. Öffnen Sie anschließend die fileWorkerWaWi.fmp12.

Melden Sie sich mit den Benutzerinformationen: Benutzer: Admin; Passwort: 123 an.

Nun werden alle Informationen aus Ihrer WaWi.fmp12 in die neue Version importiert. Sobald das Update abgeschlossen ist kopieren Sie die fileWorkerWaWi.fmp12 zurück in Ordner 1.

Hinweis: Vor der Durchführung des Softwareupdates raten wir Ihnen dringend ein Backup der fileWorker-Software durchzuführen! Bewahren Sie das Backup an einem sicheren Ort auf.

Eine detailliertere Anleitung zur Durchführung von Programmupdates finden Sie in dem entsprechenden Download-Ordner.

Technische Anforderungen

Mac OS X

Hardwareanforderungen
  • Apple Computer mit Intelprozessor
  • Arbeitsspeicher: größer 4GB
  • Bildschirmauflösung: minimal 1280 x 800, optimal 1920 x 1200
Softwareanforderungen
  • MAC OS High Sierra 10.13
  • MAC OS Sierra 10.12
  • MAC OS X El Capitan 10.11

sowie die empfohlenen Updates

Microsoft Windows

Hardwareanforderungen
  • CPU 2,8 GHz
  • Arbeitsspeicher: größer 4GB
  • Bildschirmauflösung: minimal 1280 x 800, optimal 1920 x 1200
Softwareanforderungen
  • Windows 10 Pro & Enterprise Edition
  • Windows 8.1 Standard & Pro
  • Windows 7 Professional & Ultimate, SP1

sowie die empfohlenen Updates & Service Packs

Server 

Hardwarevoraussetzungen (Mac/Windows)

  • Prozessor 64Bit, Empfehlung: Hohe Taktrate – 2 Prozessorkerne sind ausreichend, da kein Mehrprozessor-Datenbanksystem
  • Arbeitsspeicher: Größer 8 GB RAM
  • 1. Plattensystem: für Betriebssystem, FileMaker Server, Cache, advanter Datenbankdateien

Speicherplatz mindestens 200 GB (schnelles Raid-System, SSD empfohlen)

  • 2. Plattensystem: fileWorker® Backups, Tages-/Mittags-/Nachtbackup
  • administrative Benutzerrechte zur Installation
  • Die Backup-Ablage auf andere Medien kann kundenseitig durch geplante Tasks oder speziellen Programmen kopiert werden

Softwareanforderungen

  • Windows Server 2016 Standard Edition (mit Desktop Experience)
  • Windows Server 2012 R2 Standard Edition (siehe Microsoft KB2919355)
  • Windows Server 2008 R2 SP1 Standard Edition, Enterprise Edition
  • Mac OS High Sierra 10.13
  • Mac OS Sierra 10.12
  • Mac OS X El Capitan 10.11

Netzwerk Empfehlung

 Wir setzen eine auf die Unternehmensgröße abgestimmte Netzwerkkonfiguration voraus.
  • FTP-Down-/Upload aktivieren
  • Internet Explorer 11.x / Chrome 48.x / Safari 9.x
  • Port Freischaltung in Firewall am Server: 80, 443, 5003, 16000, 16001